Intendant Kay Voges zu Digitalisierung und Theater

Kay Voges ist seit 2010 Intendant des Theater Dortmund und gilt als wagemutig, experimentierfreudig und richtungsweisend für die Digitalisierung des Theaters. Beim diesjährigen KulturInvest-Kongress in Berlin sprach er ausgiebig über sein Verständnis von modernem Theater und seiner Motivation, besonders das Thema Digitalisierung in den Mittelpunkt seiner Arbeit zu stellen.

(mehr …)

Von |2018-11-20T15:51:43+00:0020.11.2018|Allgemein, Digitalisierung, Theater, Theater / Tanz|

Liebe Kulturbetriebe, wo bleibt Euer #wirsindmehr?

Als Kultur- und Opernbloggerin bin ich immer wieder fasziniert, wie vielseitig und bunt die musikalische Kulturlandschaft in Deutschland ist – vor allem auch in NRW. Es gibt unzählige Spielstätten, eine Reihe Konzerthäuser, Orchester und Chöre. Und das Tolle: Alle diese Einrichtungen und Klangkörper setzen sich zusammen aus Künstlerinnen und Künstler verschiedenster Länder. (mehr …)

Von |2018-09-12T16:04:42+00:0012.09.2018|Allgemein|

»The Highest Level« – die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker

Die Berliner Philharmoniker betreiben bereits seit 2008 die Digital Concert Hall, ein Pionierprojekt, das die Philharmonie aus ihrem analogen Elfenbeinturm in die digitalisierte Weite bringen soll. Ich habe das Angebot getestet, um herauszufinden, ob der Versuch der Demokratisierung funktioniert, ob die Nutzung des Mediums im Alltag eines interessierten Dilettanten realisierbar ist und ob sie sich überhaupt anbietet. (mehr …)

Von |2018-08-21T16:51:33+00:0027.07.2018|Allgemein, Digitalisierung, Musik / Audio|

Don Giovanni in der Oper Lyon

Die Opéra National de Lyon hatte mich netterweise erneut in ihre Stadt geladen. Inzwischen bin ich schon so etwas wie ein »Stammgast«. Es war meine dritte Reise dorthin. Dass ich mir immer wieder die Zeit nehme, in Lyon in die Oper zu gehen, hat mehrere Gründe. (mehr …)

Von |2018-06-29T12:49:15+00:0029.06.2018|Oper|

Herrenchiemsee: Der einsame König und seine Märchenwelt

Wenn ich nach meinen eindrucksvollsten Schlossbesichtigungen gefragt werde, dann denke ich als Erstes immer an die Prachtbauten des Märchenkönigs Ludwig II. Vor allem Herrenchiemsee hat es mir angetan – weil wir aufgrund familiärer Verbindungen beinahe jedes Jahr im Chiemgau sind. Wieder und wieder steht dann ein Besuch des Schlosses auf dem Programm.

(mehr …)

Von |2018-06-29T11:48:53+00:0006.06.2018|Allgemein|

Unperfekt, aber sehr sympathisch

In Essen gibt es das sogenannte Unperfekthaus, ein Ort, an dem man in etwas improvisierter Umgebung zusammentreffen kann, um zu arbeiten oder gemeinsam zu essen. Ich finde den Namen sehr gelungen, er passt gut zur Location, wie auch zur Stadt Essen und dem gesamten Ruhrgebiet. Denn das ist es, was den Charme dieser Region (etwa im Vergleich zu Bayern) ausmacht: Essen ist eher unperfekt, nicht glattgebügelt, hat keinen Postkartencharme – steckt aber voller Möglichkeiten und ist dabei sehr sympathisch. Warum ich das erzähle? Weil ich am Wochenende in der Oper »Hans Heiling« im Aalto Theater in Essen war und diese Aufführung sehr ähnlich erlebt habe.  (mehr …)

Von |2018-06-11T12:16:13+00:0029.05.2018|Allgemein, Oper, Veranstaltung|

Frieden.Europa: »Westfälischer Friede« digital erleben

Eröffnung »Digitales Vermittlungskonzept« im Rahmen des Projekts Frieden.Europa.
Bildrechte: Münster Marketing

Das Projekt Frieden.Europa der Städte Münster und Osnabrück hat es sich zum Ziel gesetzt, das doch recht sperrige und komplizierte Thema »Westfälischer Frieden« aktuell zu halten – auch bei jüngeren Menschen. (mehr …)

Von |2018-05-09T14:20:54+00:0009.05.2018|Allgemein, E-Learning, Kultur in der Region|

Ein Hoch auf die Kulturlandschaft NRW

Das Netz bietet nicht nur die Möglichkeit, digitale Kultur im Land sichtbar und erlebbar zu machen und eine Plattform für ganz neue digitale Ausdrucksformen zu werden. Onlineangebote können auch dabei helfen, die Grenzen des eigenen Kulturradius zu erweitern und so auf Neues zu stoßen, das bislang nicht im »Relevant Set« der eigenen Aktivitäten stand.  (mehr …)

Von |2018-01-25T16:15:51+00:0025.01.2018|Allgemein, Kultur in der Region, Oper, Theater / Tanz|

Im Spielrausch – eine Ausstellung über Computerspiele und ihre Ähnlichkeit zum Theater

Das Museum für angewandte Kunst Köln (MAKK) glänzt zurzeit damit, als eines der wenigen Museen hierzulande eine Ausstellung über Computerspiele zu präsentieren. Obwohl das Medium nach einer zwischenzeitlichen Phase, in der es in die Zimmer männlicher Jugendlicher verbannt war (so zumindest der Ruf), wieder in die Wohnzimmer (beinahe) aller gesellschaftlichen Schichten avanciert ist, trifft es in Museen auf erstaunlich wenig Aufmerksamkeit. (mehr …)

Von |2018-07-12T14:14:39+00:0008.01.2018|Allgemein, Empfehlungen, Kultur in der Region, Museum|

Ein Visionär und Macher: Sonderausstellung zu Kölns berühmtestem Bürgermeister

Tatsächlich gehört das Kölnische Stadtmuseum zu den wenigen Kölner Museen, die ich bislang – eher unbewusst – noch nie besucht habe. Nach einer inspirativen Führung durch die derzeit stattfindende Sonderausstellung mit dem Titel »Konrad der Große« wird es aber sicherlich nicht das letzte Mal sein.

(mehr …)

Von |2017-09-18T13:16:03+00:0018.09.2017|Allgemein, Empfehlungen, Kultur in der Region, Kunst, Museum|